Mikroschadstoffe im Wasser: Analytik von Spurenstoffen

Schon kleinste Konzentrationen und Rückstände von Medikamenten, Kosmetika und Pestiziden belasten unser Wasser. Die Experten von WESSLING bieten eine umfassende Analytik organischer Spurenstoffe.

WESSLING analyses groundwater and so makes a contribution to high drinking water quality.

Qualitativ hochwertiges Wasser zählt zu unseren wichtigsten Ressourcen – sowohl als Trinkwasser als auch als bedeutender Rohstoff für die Erzeugung von Nahrungsmitteln, beispielsweise im Produktionsprozess. Verfügbarkeit und Qualität von Wasserressourcen zählen zu den wichtigen Standortfaktoren.

Zunehmende Belastung von Wasserressourcen durch Mikroschadstoffe

Spurenstoffe belasten zunehmend die Gewässer und das Grundwasser. Gerade für lokale Wasserversorger und Kommunen ist es wichtig, Erkenntnisse über die Konzentration von Mikroschadstoffen im Wasser zu erhalten. An dieser Stelle setzt WESSLING an und bietet Probenahme und Analytik zu einem Thema, das immer mehr im Fokus der Öffentlichkeit steht.

 

Mit unseren hochauflösenden Messgeräten können wir die folgenden Substanzgruppen im Nanogrammbereich sicher analysieren und detektieren:

  • Arzneimittelrückstände (Schmerzmittel, Hormone)
  • Röntgenkontrastmittel
  • Pflanzenschutzmittel und deren Abbauprodukte (Metaboliten)
  • Komplexbildner (z.B. EDTA, Benzotriazole)
  • Flammschutzmittel
  • Weichmacher
  • Benzinersatzstoffe
  • PFC
  • Organozinn-Verbindungen
  • Nonyl- und Octylphenole

Haben Sie Fragen zum Thema Mikroschadstoffe?

Wir unterstützen Sie gern.

Haben Sie Fragen zum Thema Mikroschadstoffe?

Wir unterstützen Sie gern.